Warnung: Kerio Connect Server (bis einschließlich 9.2.12 Patch 1) auf Catalina nicht voll kompatibel

[Edit 30.04.2020] Lösung des Problems gibt es in einem neuen Beitrag.
Anders als GFI schreibt, ist Catalina als Server-Betriebssystem nicht voll kompatibel (10.15.4). Es gibt einen gravierenden Bug, der verhindert, dass Kerio Connect funktioniert, wenn irgendein Verzeichnis (Daten, Volltextindex, Archiv) sich auf einer externen Festplatte oder Array befindet. Der Fehler wird bereits bei der Installation erkennbar:

Zur Aufnahme des Datenverzeichnisses ist eine Festplatte namens KerioStore angeschlossen:

Gelangt man während der Installation zur Auswahl des Datenpfades, so wird dieser nicht angezeigt:

Der Mountpfad ist wie bei früheren Systemversionen /Volumes/KerioStore:

Die Idee den Pfad von Hand in die mailserver.cfg einzupflegen, sollte man schnell wieder fallen lassen. Der Mailserver-Prozess stürzt mit Schutzverletzung ab. Und da das Log-Verzeichnis auf dem externen Medium ist, wird auch kein Fehler protokoliert. Nur in der Systemprotokollierung findet sich ein Absturzbereicht.
Der GFI-Support hatte als einzige Empfehlung das (in diesem Fall noch mögliche) Downgrade auf Mojave anzubieten und die Aussicht, dass die Entwickler sich dieses Fehlers widmen:

„The Engineering team is still actively working on your issue. We are awaiting confirmation of when a progress update will be provided. I will keep following up with them but I will only send you updates when we have significant progress or a solution. „

Bis dahin gilt: Finger weg von dem beschriebenen Szenario.

Ein Gedanke zu „Warnung: Kerio Connect Server (bis einschließlich 9.2.12 Patch 1) auf Catalina nicht voll kompatibel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.