Kerio Connect 9.1 – Der Mac-Client kommt

Rund im Halbjahresrhythmus beschert uns Kerio ein neues Featurerelease. Gut, die Integration des Bitdefender-Dienstes als Kerio-Antispam in Version 9.0.3 war eigentlich auch eine sehr schöne Funktionserweiterung, die tatsächlich für spürbar weniger Spam im Postfach sorgt.

Mit Kerio Connect 9.1 hat Kerio fleißig an der Verbesserung des Kerio Connect Client genannten Webinterfaces gearbeitet. Außerdem wurde auch für Administratoren etliches an neuen Möglichkeiten eingebaut. Und als absolutes Highlight gibt es jetzt eine eigenständige App für macOS. Kerio Connect 9.1 – Der Mac-Client kommt weiterlesen

Nutzer aus CSV-Datei in Active Directory importieren

Eine der stumpfesten Tätigkeiten des Admins ist das massenhafte Anlegen von Nutzern in der Active Directory. Schneller geht das über den Import der Daten aus einer Text-Datei.
Rasch hat man sich eine Exceltabelle mit den Namen und geeigneten Start-Passworten für die anzulegenden Accounts erstellt und diese in eine CSV-Datei exportiert:

Test.csv
name;vorname;nachname;password
maxmustermann;Max;Mustermann;kAv9VgNagk
evamuster;Eva;Muster;yd2TNurDkZ

Wir betrachten in diesem Artikel nur die Basisinformationen, der Importbefehl lässt wesentlich mehr Felder für den Import zu. Die komplette Beschreibung dafür gibt es in der DokumentationNutzer aus CSV-Datei in Active Directory importieren weiterlesen

Softraid mit El Capitan

Das Festplattendienstprogramm von OS X 10.11 (El Capitan) wurde komplett überarbeitet. Und weil Apple sowieso keine Rechner mehr mit mehr als einer Festplatte anbietet, entfiel die Möglichkeit ein Stripeset (Raid0) oder Mirror (Raid1) einzurichten komplett. Nutzt man aber ein externes Gehäuse oder einen älteren Mac, in dem noch mehr Festplatten unterzubringen waren, dann steht man plötzlich im Regen.
Für Leute mit Terminal-Phobie gibt es keine Hilfe mit Bordmitteln, die müssen auf ein Produkt wie Softraid zurück greifen, das darüber hinaus aber auch Monitoring-Tools für die Überwachung des Raidverbunds beinhaltet.  Softraid mit El Capitan weiterlesen

Kerio Connect 9.0.1

Am 14.12.2015 kam ein kleineres Update von Kerio Connect auf Version 9.0.1, das in erster Linie Fehler beseitigt:

  • frei/gebucht-Zeiten in Outlook für Mac arbeiten jetzt richtig
  • ActiveSync wurde überarbeitet und arbeitet jetzt mit Android 6 besser zusammen; außerdem funktioniert die Synchronisation bei Postfächern mit vielen Unterordnern und Nachrichten mit der Desktopversion von Outlook besser
  • bei der Kerio Connect Administration werden die Filterregeln jetzt richtig angezeigt
  • der Kerio Connect Client im Browser wurde um etliche Fehler bereinigt

Die kompletten Releasenotes auf Englisch gibt es wie immer bei Kerio.

iPhone und Kerio Connect – es werden nicht alle Telefonnummern angezeigt

Mancher hat es schon erlebt: man möchte aus dem iPhone-Adressbuch eine Telefonnummer eines Kontaktes wählen, von der man genau weiß, die hat man erfasst. Aber sie ist nicht da. Nachvollziehen lässt sich das sehr schön, wenn man benutzerdefinierte Bezeichnungen für die Art der Telefonnummer verwendet, wie im folgenden Beispiel dargestellt.  iPhone und Kerio Connect – es werden nicht alle Telefonnummern angezeigt weiterlesen

iPhone und Kerio Connect – Einrichten IMAP, CardDAV und CalDAV

Im Folgenden wird eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Assistenten geführte Einrichtung eines iPhones für die Nutzung von Mail, Kontakten und Kalendern über die Standardprotokolle IMAP, CardDAV und CalDAV gegeben. Die Einrichtung für die Nutzung von Active Sync beschreibt der Artikel „iPhone und Kerio Connect ActiveSync einrichten“.
iPhone und Kerio Connect – Einrichten IMAP, CardDAV und CalDAV weiterlesen

Kerio Connect 8.5.3 stellt Kompatibilität zu El Capitan her

Mit dem am 14. Oktober 2015 erschienenem Update stellt Kerio die Kompatibilität zu mehreren Neuerungen her: El Capitan (OS X 10.11), iOS 9 und Microsoft Office (Windows Kerio Offline Connector – KOFF) 2016.
Eine erste Prüfung für El Capitan ergab, dass die Warnung, Safari 9 würde nicht unterstützt, verschwunden ist. Ebenso funktioniert wieder das Integrationstool, das vorher mit einer Fehlermeldung abbrach.
Ebenso sind die öffentlichen Ordner im Adressbuch wieder zum Leben erwacht. Falls es nicht auf Anhieb funktioniert, kann man den Adressbuch-Account mit dem Assistenten neu einrichten. Nach dem Ende der Neusynchronisation, sollten alle Adressen wieder sichtbar sein.
Die kompletten Releasenotes gibt es bei Kerio auf Englisch.

El Capitan (OS X 10.11) und Kerio Connect und anderen Mailservern

Wenige Tage nach dem Update von OS X auf „El Capitan“ zeichnen sich einige Probleme ab. Unmittelbar nach dem Update klagen viele Anwender, dass die Mailserverkonfiguration nicht mehr funktioniert. Mails können nicht empfangen oder versendet werden, in manchen Fällen auch beides. Das lässt sich rasch beheben, indem man den Mailaccount neu konfiguriert. Beobachtet wurde das Phänomen mit diversen IMAP-Accounts sowohl zu Kerio Connect Servern als auch zu 1&1-Servern.
Gravierender ist jedoch ein Problem mit öffentlichen Kontakten und Apples Adressbuch. Die Kontakte werden nicht angezeigt und die Neukonfiguration scheitert. Auch die manuelle Einrichtung des Accounts entsprechend der Anleitung in der Kerio Knowledge Base führt zu keinem Ergebnis.
Wir können lediglich ein alternatives Programm zu Apples Kontakten empfehlen: BusyContacts von BusyMac. Eine Demoversion kann man vom Hersteller laden, das Programm selbst gibt es aber auch in Apples Appstore.